panorama-blog.com

Das Blog rund um die Panoramafotografie
Showcase • Hardware • Software • Photoshop • Lightroom
Moo DE Generic 468x60

tour

Panorama-Tour für GEO-iPad-App

Geo iPad App 02 2014 Geo iPad App 02 2014

Geo iPad App 02 2014

Geo iPad App 02 2014

Geo iPad App 02 2014

Geo iPad App 02 2014

Im Februar 2010 habe ich im Rahmen des Pitoti Project im oberitalienischen Valcamonica eine kleine Reihe von Panoramen von verschiedenen Plätzen mit prähistorischen Felszeichnungen gemacht. Die mehr als 200.000 Zeichnungen dieser UNESCO-Welterbe-Stätte sind über viele Stellen im Tal und vor allem an den Berghängen verteilt. Die Aufnahmen, die an einem einzigen Tag und mit vielen Höhenmetern und Kilometern auf engen Bergstrassen entstanden, habe ich später zu einer Panorama-Tour zusammengehängt, die ich unter »Virtuelle Touren« auf dieser Website näher beschrieben habe.

Die Zeitschrift »GEO« ist während der Recherche zu einer Story über diese Felszeichnungen (die »Pitoti«) Mitte Jänner 2014 auf meine Panoramen aufmerksam geworden. Eine daraufhin überarbeite, speziell für die GEO-iPad-Ausgabe 02/2014 produzierte Version dieser Panorama-Tour wurde von der GEO-Redaktion nun in die Geschichte eingefügt und kann vom Leser offline interaktiv betrachtet werden.
Die Ausgabe kann aus der GEO-App (Kostenlos inkl. Gratisausgabe 01/2013) heraus gekauft und heruntergeladen werden. GEO-Abonnenten bekommen die iPAd-Ausgabe kostenlos. Auch Leser ohne iPad können diese elektronischen Ausgaben mit dem GEO Viewer online lesen.

 

Panorama-Tour durch die Wiener Staatsoper

Am 18. Dezember 2013 wurde bei einem Pressegespräch in der Wiener Staatsoper mein neuestes Projekt der Öffentlichkeit präsentiert. Im Auftrag der renommierten Digital-Agentur checkpointmedia AG habe ich eine Panorama-Tour für die Website der Oper produziert.

Staatsoper Panorama Hauptbühne

In einem interaktiven Rundgang durch die Oper werden viele Bereiche gezeigt, die auch bei den Opernführungen nicht zugänglich sind. 20 Panoramen (alle 360° x 180°) zeigen sowohl die neue Probebühne im Arsenal (3 Panoramen) und das Haupthaus am Ring (17 Panoramen). Zusätzlich gibt es von einer Aussenansicht eine Tag- und eine Nachtversion und von der Innenansicht des Zuschauerraums zwei Versionen in unterschiedlicher Beleuchtung. Die 360°-Rundsicht über die Wiener Innenstadt vom Dach der Oper aus wurde in einer Bildgröße von einem halben Gigapixel aufgenommen. 

Inhalt abgleichen