panorama-blog.com

Das Blog rund um die Panoramafotografie
Showcase • Hardware • Software • Photoshop • Lightroom

Canon EF 8-15mm f/4L – DIE neue Panorama-Linse?

©usa.canon.com / Press ReleaseFür einiges Geräusch in der Szene der Panorama-Fotografen hat Canons Ankündigung eines neuen Fischaugen-Zooms gesorgt. Das EF 8-15mm f/4L Fisheye USM ist als Zoom in diesem Brennweitenbereich neu- und einzigartig in Canons Objektivprogramm.

Gemeinsam mit der neuen EOS 60D (Mittelklasse APS-C-Kamera mit 18MP als Nachfolgerin der 50D mit einigen Features der 7D) und einer ganzen Reihe von neuen und übearbeiteten L-Klasse-Teleobjektiven und -Extendern wurde das Fischauge jüngst in einem Press Releasse von Canon vorgestellt.

Bisher hat man für Panoramen, die mit wenig Bildern auskommen sollen/müssen, von Canon lediglich das EF 15mm f/2.8 zur Verfügung gehabt und das auch nur als Fullframe Fisheye auf einem Vollformat-Body. Als Circular Fisheyes werden meist das Sigma 8mm f/3.5 oder f/4 verwendet oder diverse billigere Fabrikate wie das z.B. das Peleng. Diese Objektive können auch an Canons APS-C-Gehäusen als Fullframe-Fisheyes (zumindest annähernd) benutzt werden. Das Sigma 8mm ist sicher die bei Canonisten mit Crop-Bodies beliebteste Kombination.

Preislich und qualititativ ist das Sigma gehobene Mittelklasse. Deswegen ist nun Canons neues Fischauge besonders interessant für diejenigen, die mehr wollen, gehört es doch (im Gegensatz zum qualitativ bereits sehr guten EF 15mm f/2.8) zur L-Serie. Das äußert sich natürlich auch im Preis: 1,400 $ / 1.400 € sind skizziert.

Ein sehr großer Vorteil ist sicher die Vielseitigkeit, die sich aus dem Zoom und dessen Bereich ergibt: Das EF 8-15mm f/4L arbeitet bei 8mm an einer vollformatigen Kamera wie der 5D MkII als zirkulares Fischauge und bildet einen kompletten Kreis von 180° x 180° mit dem Durchmesser in der Größe der kurzen Bildkante ab, bei 15mm (wie bereits das EF 15mm f/2.8) als Fullframe Fisheye mit einem Bildwinkel von 180° in der Diagonalen.
An einer Crop-Size-Kamera (APS-C: 7D, 60D, 50D, 40D, 550D etc.) ergibt sich bei 8mm ein Fullframe Fisheye, bei 15mm ein Weitwinkel mit 24mm KB-Äquivalent, das den Vorteil hat, nur den hochwertigen, mittleren Teil des Bildkreises zu nutzen. Diese »Umschaltung« zwischen den beiden Fischaugen-Projektionen mit einem einzigen Objektiv ist eine Weltneuheit bei DSLR's.
Bei alten digitalen Kompaktkameras wie denen der Nikon Coolpix 99x-Reihe konnte man das interne Zoom in Kombination mit einer Fischaugen-Vorsatzlinse für den gleichen Zweck benutzen. Das geht teilweise auch heute noch mit einigen Modellen, spielt sich aber natürlich qualitativ in einer anderen Liga ab.

Das Objektiv wird für Jänner 2010 im Handel erwartet. Ich hoffe, es wird auf der Photokina bereits Samples geben, die man »hands on« testen kann, worauf ich sehr gespannt bin. Dann gibt es natürlich hier noch eine Ergänzung.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Testfeld gegen automatisierten Spam. Kommentare werden vom Moderator freigeschaltet. Spam/Werbung wird gelöscht und nie angezeigt! – Checking for human visitors and spam bots. Comments are moderated. Spam/ads will be deleted and never shown to public!
Fill in the blank