panorama-blog.com

Das Blog rund um die Panoramafotografie
Showcase • Hardware • Software • Photoshop • Lightroom

Ausklappseiten (1.Ausg.)

Monte Rosa

Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht
Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht

Bei Aufnahmen von Teilpanoramen, die wie bei dieser Walliser Berglandschaft, einen eher kleinen Bildwinkel umfassen, braucht man recht lange Tele-Brennweiten, um eine ordentliche Bildgröße zusammenzubekommen. Will man dabei mit freier Hand arbeiten, sind Objektive mit Bildstabilisatoren (Image Stabilizer, »IS«) und außerdem entsprechende Lichtverhältnisse sehr von Vorteil.

Die Zoomify-Technik ist hier noch mit einem Player verwendet worden, der noch aussschließlich auf Flash basiert. Deshalb wird dieses Panorama auf iDevices (iPhone /iPad) nicht angezeigt.

Florenz

Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht
Bitte ins Bild klicken für große, interaktive Ansicht

Auch ohne Stativ kann man Panoramen aufnehmen. Die Arbeit aus freier Hand ist Übungssache. Man braucht ein gutes visuelles Gedächtnis, damit man keine Lücken im Bild produziert und ein Gefühl für den geraden Horizont. Um die richtige Überlappung benachbarter Bilder einzuhalten, kann man sich an den Autofokus-Markierungen im Sucher orientieren. Bei manchen Kameras kann man auch ein Gitter im Sucher und/oder auf den LCD-Bildschirm einblenden.

Vrin - Dorfkirche

Die alte Dorfkirche in Vrin, das im hintersten Lugnez (Val Lumnezia), einem Seitental des Vorderrheintales in Graubünden gelegen ist, bietet an einem strahlenden Sommertag extreme Kontrastverhältnisse im Innenraum.
Hier kommt die Mehrfachbelichtung (Bracketing)  zum Einsatz, wenn, wie bei diesem Sujet, die Fenster bzw. die Umgebung ausserhalb noch Zeichnung enthalten sollen und keine weisen, ausgefressenen Flcecken sein sollen.

Rigi

Auf dem 1.797 m hohen Schweizer Berg, einem der prominentesten Aussichtsgipfel der gesamten Alpen, tummeln dem sich sonst stets mehrere hundert Touristen aus aller Welt. An diesem Abend Mitte November ist es hier jedoch vollkommen menschenleer und es ist niemand aus diesem Panorama herausretuschiert worden ;-) ).

Gloriette (Schönbrunn)

Die offene Säulenarchitektur der Gloriette krönt den Schlosspark des Wiener Schlosses Schönbrunn im Süden. Die Aussicht nach Norden geht über den Park, das Schloss selbst und große Teile des Wiener Westens. Dieses Panorama ist als Ausklappseite in der ersten Ausgabe des Panoramabuchs abgedruckt.

Dürnstein / Wachau

Das idyllische Städchen Dürnstein liegt am Ausgang der Weltkulturerbe-Region Wachau. Im Ortskern befindet sich das Ensemble aus der barocken Stiftskirche, dem Schloss und diversen anderen historischen Bauten, die von uralten Winzerhäusern umringt sind. Ein besonderer Aussichtspunkt ist die Terasse südlich der Kirche mit ihrem Blick auf die Donau und in die Wachau, die für dieses Panorama gewählt wurde.
Das Panorama von Dürnstein ist auf den Ausklappseiten des Panoramabuchs (1.Ausgabe) abgedruckt. 

Inhalt abgleichen